Afrikanische Schmucklilie, Agapanthus

Schmucklilie, Agapanthus, weiss
Schmucklilie, Agapanthus, weiss

Ursprünglich stammt sie aus Südafrika und war schon vor mehreren hundert Jahren bei den europäischen Königen und Fürsten in deren feudalen Barockgärten zu finden.

Agapanthus Pflanzen sind einfach in der Kultur und können sehr alt werden. Die Schmucklilien, auch ‚Liebesblume‘ genannt, präsentieren ihre prächtigen Blüten in blau oder weiss auf bis zu 100 cm hohen Stielen von Ende Mai bis in den September hinein.

Die großen, imposanten Blütenkugeln sind aus zahlreichen trichterförmigen Einzelblüten zusammengesetzt, welche sich nicht zeitgleich, sondern nach und nach öffnen und damit eine Gesamtblütezeit von bis zu 3 Wochen je Blütenstand erreichen. Mit zunehmendem Alter der Agapanthus erhöht sich die Anzahl der Blütenstände stetig, woraus letztlich ein monatelanges Blütenschauspiel entsteht.

Die Schmucklilie (Agapanthus) ist eine rhizombildende Staude mit dickfleischigen Wurzeln und zählt zu den beliebtesten Kübelpflanzen, pflegeleicht und langlebig. Die riemenförmigen Blätter der Pflanze erreichen 25 bis 30 cm Länge.

Weniger ist mehr – eine wichtige Faustregel bei der Agapanthuskultur.

Je enger die Wurzeln im Pflanzgefäß gedrängt sind, desto mehr Blütenstände werden gebildet. Zu häufiges Umtopfen ist bei dieser Pflanzenart folglich nicht empfehlenswert. Weniger ist mehr.

Schmucklilie, Agapanthus, blau
Schmucklilie, Agapanthus, blau

Gut gedüngte Pflanzen entwickeln reichlich Blattmasse, allerdings zulasten der Blüte. Die Pflanze wird blühfaul. Bei der Nährstoffversorgung gilt demnach ebenfalls: weniger ist mehr.

Nicht anders ist es beim Gießen. Gießen in größeren Abständen bekommt der Schmucklilie besser als Dauernässe, welche zudem schnell Wurzelfäulnis hervorrufen kann. Ist das Substrat der Pflanze trocken, wird erst etwas angefeuchtet und nach einigen Minuten dann durchdringend gewässert, bis das Substrat gut mit Feuchtigkeit gesättigt ist.

Von Mitte April bis in den Oktober hinein fühlt sich die Schmucklilie an einem angemessenen Standort im Freien sehr wohl, im Garten, auf Terrassen und Balkonen, die Überwinterung erfolgt hell und frostfrei bei etwa 10° C und nur sporadischer Wässerung.

Die Vermehrung der Agapanthus ist sowohl durch Teilung der Pflanze beim Umtopfen, wie auch durch Samen Aussaat möglich.

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten