Aktive Bewegung im Pflanzenreich

Mimosa pudica Blüte
Echte Mimose (Mimosa pudica), ‚Schamhafte Sinnespflanze‘, ‚Rühr mich nicht an‘, sich entfaltende Blüte der Mimose

Hiermit ist nicht etwa das Wachstum einer Pflanze innerhalb der Vegetationsperiode gemeint, nein, es gibt tatsächlich Beispiele für aktive Bewegungen floraler Wesen, Pflanzen, welche auf äußere Reize mit Bewegung reagieren.

Diese Pflanzenbewegungen dienen der einzelnen Pflanze, eine optimale Anpassung an einen Lebensraum zu erzielen, diesen bestmöglich auszunutzen, oder auch Gefahren auszuweichen. Die Bewegungen werden durch äußere Reize in der näheren Umgebung der Pflanze ausgelöst und verursachen eine Reaktion auf floraler Seite.

Ein Beispiel für Pflanzenbewegung ist die Echte Mimose (Mimosa pudica), auch ‚Schamhafte Sinnespflanze‘ oder ‚Rühr mich nicht an‘ genannt. Die Mimose ist eine tropische Pflanzenart, ursprünglich in Südamerika, Brasilien und auch Afrika beheimatet, sie eignet sich hierzulande bestens als interessante Topfpflanze, welche recht zügig aus Samen herangezogen werden kann und in Topfkultur ein Alter von 3 bis 4 Jahren erreicht.

Die Pflanze trägt hell- bis mittelgrünes, doppelt gefiedertes Blattwerk, bildet bereits nach wenigen Monaten sehr filigrane, zumeist zartlila- bis rosafarbene Blüten aus und verholzt mit zunehmendem Alter an der Basis.

Die echte Mimose ist berühmt für ihre Fähigkeit, bei Berührung mit Blattbewegungen zu reagieren. Zuerst klappen die Fiederblätter zusammen, anschließend senken sich die Blattstiele. Verursacht wird die Reaktion durch einen bei Berührung oder Erschütterung entstehenden Reiz, welcher je nach Umgebungstemperatur und Reizstärke mit 0,5 bis 10 cm pro Sekunde weitergeleitet wird. Bestimmte Zellen in den Blattgelenken der Pflanze reagieren mit Zusammenbruch des Innendruckes, so dass diese plötzlich schrumpfen und damit eine Bewegung verursachen.

Nach etwa 20 Minuten, wenn der Innendruck der Zellen wieder hergestellt ist, richtet sich die Pflanze wieder auf.

Die Kultur der Echten Mimose (Mimosa pudica) ist immer ein Erlebnis, nicht nur für Kinder. Die filigran-grazile Erscheinung der Pflanze fasziniert, ihre Bewegungen begeistern Groß und Klein. Solang konstante Bodenfeuchte gewährleistet ist und gelegentlich die Nährstoffzufuhr bedacht wird, gedeiht die Mimose bestens an einem lichten und geschützten Indoor-Standort. Die sich bildenden Samen können problemlos für Folgeaussaaten genutzt werden.

Interessant: Die Mimosa pudica ist keine Raucher-Pflanze. Raucherpflanze – was für ein komischer Begriff?!?!

Sobald die Echte Mimose auch nur kleinen Dosen von Zigarettenqualm ausgesetzt wird, verendet die Pflanze unweigerlich. In dieser Hinsicht vielleicht eine wertvolle Zeigerpflanze.

 

Den ersten Kommentar schreiben.

Antworten